Andrea Sommerauer

Andrea Sommerauer ist freischaffende Historikerin und Journalistin. Von 2008 bis 2013 arbeitete sie in der Regionalstelle Tirol von Südwind – Verein für Entwicklungspolitik und globale Gerechtigkeit. Forschungsschwerpunkte: Biografiearbeit, regionale Aspekte der Tiroler Zeitgeschichte, u. a. Nationalsozialismus, gesellschaftliche Entwicklungen und Strukturen v. a. in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts sowie Erinnerungskultur, u. a. betreffend der NS-„Euthanasie“-Opfer in Tirol. Zuletzt Studie zu Einrichtungen der Sozialen Arbeit für Jugendliche in Innsbruck/Tirol 1970–1990 und Mitarbeit am Filmprojekt „Risse“ zu den Südtiroler Siedlungen in Tirol.

Bücher

  • Andrea Sommerauer: Gewagte Mission Der Missionshilfeeinsatz von Jugendlichen aus der Marianischen Kongregation (MK) Innsbruck in Rhodesien 1964–1976