Der unbekannte Billinger

Richard Billinger (1890–1965) hat ein umfangreiches lyrisches, episches und dramatisches Schaffen hinterlassen. Die Werkausgabe des gebürtigen Oberösterreichers durch Heinz Gerstinger 1960 erwies sich aber als unvollständig, da im Nachlass Billingers noch weitere Arbeiten vorgefunden wurden. In diesem Band stellt Wilhelm Bortenschlager erstmals auch den „unbekannten Billinger“ vor. Das Innviertel hat den Autor geprägt, es ist sein poetischer Kosmos. Sein Werk wurzelt im bäuerlichen Erbe, auch wenn er sich manchmal in urbane Bezirke verliert; seine Gestalten bleiben immer erdverwurzelt. Billinger steht in jener österreichischen Volksdichtertradition, die mit Ludwig Anzengruber begann und von Franz Kranewitter und Karl Schönherr fortgesetzt wurde. Sein erfolgreichstes Schauspiel, „Der Gigant“, entstand 1936 in Berlin; es wurde vom NS-Regime vereinnahmt und unter dem Titel „Die goldene Stadt“ auch verfilmt.

  • ISBN: 978-3-7030-0158-1

  • Umfang: 109 Seiten, gebunden

  • Reihe: Dramatiker - Stücke - Perspektiven
    Alle Titel der Reihe

  • Band:

  • lieferbar

  • Preis:
    EUR 19,90

Termine

News

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu