Die Awaren am Rand der byzantinischen Welt

Studien zu Diplomatie, Handel und Technologietransfer im Frühmittelalter.

Die mediterrane Welt, vor allem das Byzantinische Reich, war im 7. und 8. Jahrhundert Vorbild für die gesamte westliche Welt. Das zeigt sich nicht zuletzt im Kunsthandwerk, in Tracht und Technologie und damit im archäologischen Fundgut der Zeit. Einen besonderen Stellenwert nimmt hier das awarische Material des Karpatenbeckens und seiner Randbereiche ein, sowohl wegen des großen Umfangs – etwa 50.000 Grabinventare – als auch wegen seiner Vielfalt und Reichhaltigkeit. Im vorliegenden Band sind Arbeiten enthalten, die sich mit verschiedenen Aspekten der byzantinischen Kultur und ihrer Auswirkungen auf die benachbarten Völkerschaften beschäftigen, wobei die Mehrzahl von der awarischen Materialbasis ausgeht.

  • ISBN: 978-3-7030-0349-3

  • Umfang: 368 Seiten, gebunden

  • Reihe: Monographien zur Frühgeschichte und Mittelalterarchäologie
    Alle Titel der Reihe

  • Band: 7

  • lieferbar

  • Preis:
    EUR 64,00

Termine

News

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu