Tirol – Land in Waffen

Soldaten und bewaffnete Verbände 1918 bis 1938

Tirol ist in der Zwischenkriegszeit ein „Land in Waffen“. Wolfgang Rebitsch führt den Leser durch zwei Jahrzehnte, denen Soldaten und bewaffnete Verbände einen markanten militärischen Anstrich verleihen. Ist es nach Kriegsende zunächst die Tiroler Volkswehr, die dann vom Bundesheer abgelöst wird, so schieben sich schon bald die Tiroler Wehrverbände ins Blickfeld: die Heimatwehr, der Republikanische Schutzbund, der Bund Oberland und die immer stärker werdenden nationalsozialistischen Formationen. Rebitsch dokumentiert auf der Basis von Quellen, Literatur und zahlreichen Zeitzeugenberichten die spannungsgeladene Zeit zwischen den Weltkriegen und widmet sich insbesondere den Krisenjahren 1927, 1933 und 1934 und den dramatischen Ereignissen in den Märztagen 1938.

  • ISBN: 978-3-7030-0459-9

  • Umfang: 232 Seiten, gebunden

  • Reihe: Veröffentlichungen des Tiroler Landesarchivs
    Alle Titel der Reihe

  • Band: 15

  • lieferbar

  • Preis:
    EUR 44,90

Termine

19.06.2019 17:00
Ort: Vorarlberger Landesarchiv, Kirchstraße 28, 6900 Bregenz
Einladung zur Buchpräsentation: „Ländliche Elite zwischen Beharrung und Wandel?“ von Michael Kasper

News

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu