Die Ansitze von Hall in Tirol und Umgebung

Bis ins ausgehende Mittelalter genoss Hall ebenso hohe Bedeutung wie das benachbarte Innsbruck. Die Zahl der Edelsitze kann sich durchaus mit jenen der Landeshauptstadt messen. Die Verfasserin verfolgt die große Entwicklungslinie des adeligen Wohnbaus in Hall und wendet sich im Hauptteil den einzelnen Ansitzen der Stadt und ihrer Umgebung zu. Da einige der in diesem Gebiete liegenden Baulichkeiten bis ins Hochmittelalter zurückgehen, werden die Vorläufer der Adelssitze aus der Zeit der Spätgotik und der Frührenaissance miteinbezogen. Den einzelnen Abschnitten ist aufschlussreiches Quellenmaterial (frühneuzeitliche Inventare u. a.) beigegeben. Mehrere Adelssitze konnten durch diese Arbeit neu lokalisiert werden, einzelne (Turm zu Volders, Voldersperg) schienen zuvor in der Literatur noch gar nicht auf!

  • ISBN: 978-3-7030-0666-1

  • Umfang: 248 Seiten, kartoniert

  • Reihe: Innsbrucker Beiträge zur Kunstgeschichte
    Alle Titel der Reihe

  • Band: 10

  • lieferbar

  • Preis:
    EUR 44,90

Termine

News

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu