Thomas Albrich, Stefano Barbacetto, Andrea Bonoldi, Wolfgang Meixner, Gerhard Siegl

Stimmungs- und Administrationsberichte aus Tirol 1806-1823 / Relazioni sugli stati d´animo e sull´amministrazione in Tirolo 1806-1823

Ein anderes Lesebuch rund um 1809

Lage und Stimmung in Tirol in der „bayerischen Zeit“ und nach der Rückkehr zu Österreich im Licht der Quellen: eine spannende und ungewöhnliche Sichtweise auf die Zeit rund um 1809.


Diese Edition spiegelt die Stimmungslage in Tirol in den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts wider, in einer Zeit, die von Kriegen, Fremdherrschaft, einschneidenden Änderungen im Bereich der Verwaltung und von wirtschaftlichen Krisen geprägt war.

Die Herausgeber haben 73 besonders aussagekräftige Quellen – vor allem Berichte der höheren und höchsten Verwaltungsbehörden des Landes – ausgewählt, die schlaglichtartig die Stimmung im historischen Tirol, also dem heutigen Bundesland Tirol, Südtirol und dem Trentino, illustrieren. Der zeitliche Bogen spannt sich dabei vom Jahr 1806, als Tirol zu Bayern kam, über den Aufstand 1809 und die Rückkehr des Landes zu Österreich bis 1823, als die sterblichen Überreste Andreas Hofers in einer geheimen Aktion von Mantua nach Innsbruck gebracht wurden.

Ein Buch, das in unterschiedlichste Lebensbereiche der damaligen Zeit führt und sich auch an eine historisch interessierte breitere Leserschaft wendet. Mit anderen Worten: ein außergewöhnliches Lesebuch rund um 1809.

Aus dem Inhalt:
Stimmungs- und Administrationsberichte aus Tirol – zur Einführung/Stati d’animo e situazione amministrativa in Tirolo – un’introduzione
Transkriptions- und Editionsrichtlinien/Linee guida per la trascrizione e l’edizione
Karten/Cartine

1806-1809
Berichte/Relazioni 1-26

1810-1814
Berichte/Relazioni 27-58

1815-1823
Berichte/Relazioni 59-73
Biogramme/Note biografiche
Die Herausgeber/I curatori
Personen- und Ortsregister/Indice delle persone e die luoghi

AutorInnen:


Thomas Albrich

Thomas Albrich, geboren 1956 in Dornbirn, Ao Univ.-Prof. Mag. Dr. am Institut für Zeitgeschichte der Universität Innsbruck, Hauptarbeitsgebiete: Zweiter Weltkrieg, alliierte Besatzungspolitik in Österreich, Geschichte der Juden und des Zionismus. Zahlreiche Aufsätze und Buchveröffentlichungen. Bei Haymon: Exodus durch Österreich. Die jüdischen Flüchtlinge 1945-1948 (1987), Tirol und der Anschluß (Mithrsg., 1988), Im Bombenkrieg (gemeinsam mit Arno Gisinger, 1991) – alle vergriffen. Bei Haymon zuletzt: Wir lebten wie sie. Jüdische Lebensgeschichten aus Tirol und Vorarlberg (1999), Von Salomon Sulzer bis "Bauer & Schwarz". Jüdische Vorreiter der Moderne in Tirol und Vorarlberg (2009), Das Schwarzbuch der bayerischen Polizei. Innsbruck 1809 (gem. mit Roland Sila, 2010), Judenbichl. Die jüdischen Friedhöfe in Innsbruck (2010), Jüdische Lebensgeschichten aus Tirol. Vom Mittelalter bis in die Gegenwart (2012) sowie das dreibändige Werk im Schuber Jüdisches Leben im historischen Tirol (2012). Im November 2016 erscheint sein neuestes Werk "Die Täter des Novemberpogroms 1938 in Innsbruck".

Alle Bücher von Thomas Albrich

  • ISBN: 978-3-7030-0815-3

  • Umfang: 408 Seiten, broschiert

  • Reihe: Veröffentlichungen des Südtiroler Landesarchivs

  • Band: 35

  • lieferbar

  • Preis:
    EUR 44,90

Termine

26.11.2019 18:00
Ort: Bürgersaal, Historisches Rathaus, Herzog-Friedrich-Str. 21, 6020 Innsbruck
Einladung zur Buchpräsentation „Zeit – Raum – Innsbruck 15“

News

Ihre Vorteile: Lieferung frei Haus. Einfach auf Rechnung kaufen. Vorbestellen und jede Neuerscheinung am Erscheinungsdatum zugeschickt bekommen …mehr dazu