Reihen: Forschungen zur Rechts- und Kulturgeschichte

Die von NIKOLAUS GRASS begründete Schriftenreihe veröffentlichte 1964–1999 insgesamt 17 Bände mit Arbeiten zur abendländischen Rechtsgeschichte einschließlich der kirchlichen Rechtshistorie sowie kultur- und wirtschaftsgeschichtlichen Themen. Obwohl weit über Tirol hinausgreifend, räumte die Reihe auch tirolbezogenen Forschungen breiten Raum ein.

1 2

  • Geschichte der Verwaltung Tirols Teilstück des 2. Bandes der Geschichte des Landes Tirol.Für den Druck bearbeitet von DIETRICH THALER. Mit einem Werkeverzeichnis von Otto Stolz, erstellt von FRIDOLIN DÖRRER

    Das vorliegende Buch war als Teil einer mehrbändigen „Geschichte des Landes Tirol“ geplant. Lediglich der erste Band der Landesgeschichte – bis heute ein Standardwerk – konnte noch vor dem Tod des Autors 1957 erscheinen. Von dem rund 2000 Seiten umfassenden, leider nur... Mehr

  • Studien zur Summa Stephans von Tournai

    Stephan von Tournais Summa gilt als eines der wichtigsten dekretistischen Werke vor Huguccio. Herbert Kalb geht auf die Bedeutung der Summa in der geschichtlichen und rechtsgeschichtlichen Forschung ein und schließt grundlegende Überlegungen zu dem im Anhang abgedruckten Prolog des Werkes an. Seine... Mehr

  • Königskirche und Staatssymbolik Ausgewählte Aufsätze zur Rechtsgeschichte und Sakralkultur der abendländischen Capella regia

    In jahrzehntelanger Forschungsarbeit hat sich Nikolaus Grass immer wieder mit der Rechtsgeschichte und Sakralkultur der abendländischen Königskirche befasst. Das vorliegende Buch vereinigt erstmals diese verstreut veröffentlichten Königskirchen-Forschungen zu einem Band. Mehrere Abhandlungen beziehen sich auf Tiroler Themen, so der Aufsatz über Kaiserbilder... Mehr

  • Festschrift Hermann Baltl Zum 60. Geburtstag dargebracht von Fachkollegen und Freunden

    Dieser umfangreiche Festband, dem Vorstand des Instituts für Österreichische Rechtsgeschichte an der Universität Graz gewidmet, enthält 34 Beiträge renommierter Fachleute aus mehreren europäischen Ländern, die die internationale Wertschätzung Hermann Baltls und den breiten Bogen seiner wissenschaftlichen Interessen jenseits der eigentlichen Rechtsgeschichte dokumentieren.... Mehr

  • Ex Aequo et Bono. Willibald M. Plöchl zum 70. Geburtstag

    Den wissenschaftlichen Forschungsschwerpunkten des Jubilars entsprechend, der unter anderem als Verfasser des fünfbändigen deutschsprachigen Standardwerks „Geschichte des Kirchenrechts“ zeichnete, enthält diese Festschrift rund 34 Beiträge namhafter Autoren aus dem In- und Ausland zu den Themenbereichen Geschichte des Kirchenrechts, Recht der lateinischen Kirche,... Mehr

  • Österreichische Einflüsse auf das Recht in der Schweiz

    Schon seit dem Mittelalter wurden durch die Habsburger österreichische Einflüsse auf das Recht im Gebiet der heutigen Schweiz wirksam. Zahlreiche Schweizer erhielten ihre Ausbildung auf österreichischen Universitäten oder standen in militärischen Diensten Habsburgs, ehe sie in ihrer Heimat politische Karriere machten. Aber... Mehr

  • Recht und Reich bei Dürer

    In der jüngeren Dürerliteratur wird dem Rechtsund Reichsgedanken als Bildmotiv verstärkte Aufmerksamkeit zugewandt. Hermann Eichler stützt sich in der vorliegenden Untersuchung auf reichhaltiges rechts- und verfassungsgeschichtliches Material. Er veranschaulicht das Einwirken rechtlicher Vorstellungen, wie sie sich im religiösen Bildwerk Dürers am Beispiel... Mehr

  • Das österreichische Doktorat der Rechtswissenschaften und die Rechtsanwaltschaft

    Diese Arbeit untersucht den historischen Hintergrund des Spannungsfeldes zwischen dem Entwurf eines Bundesgesetzes über das Studium der Rechtswissenschaft aus dem Jahr 1973 – „…die Erwerbung des Doktorats dürfte in Hinkunft für keinen praktischen Juristenberuf gefordert werden…“ – und dem Beschluss des Österreichischen... Mehr

  • Cusanus Gedächtnisschrift

    32 Forschungsbeiträge verschiedener Autoren, herausgegeben im Auftrag der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck anlässlich des 500. Todestages des Brixner Fürstbischofs Kardinal Nikolaus von Kues

  • Festschrift Hans Lentze Zum 60. Geburtstag dargebracht von Fachgenossen und Freunden

    Namhafte Autoren behandeln in 33 Beiträgen, der Vielseitigkeit des Jubilars Rechnung tragend, Themen der Deutschen Rechtsgeschichte und des Deutschen Privatrechts, aber auch der Österreichischen Geschichte, der Kirchlichen Rechtshistorie, der Mediävistik und in besonderem Maße der Geistesgeschichte. Mehrere Beiträge beziehen sich auf Tirol... Mehr

1 2