Reihen: Monographien zur Frühgeschichte und Mittelalterarchäologie

Die Reihe wurde 1994 begründet und wird von FALKO DAIM, Univ.-Prof. am Institut für Ur- und Frühgeschichte der Universität Wien, herausgegeben. Sie widmet sich Fundkomplexen aus mittelalterlicher Zeit, wobei der Schwerpunkt auf Funden des frühen Mittelalters (6–8. Jahrhundert) liegt. Festeinband.

1 2

  • Frühmittelalterliche Wandmalereien aus Mähren und der Slowakei Archäologischer Kontext und herstellungstechnologische Analyse.

    Die Wandmalereien des 9. und 10. Jahrhunderts aus dem mittleren Donauraum haben in der Forschung bislang kaum Beachtung gefunden. Das vorliegende Buch stellt diese Quellengattung ausführlich vor und analysiert 154 zumeist bemalte Verputzfragmente aus Bratislava, Brěclav-Pohansko, Devín, Miculčice, Nitra und Uherské Hradištĕ-Sady... Mehr

  • Studien zu den awarenzeitlichen Tauschierarbeiten

    Das Fundmaterial der Awarenzeit im Karpatenbecken (Ende 6./Anfang 8. Jahrhundert n. Chr.) ist sehr vielfältig und verrät verschiedenste kulturelle Wurzeln. Eine der auffälligsten Gruppen stellen die Tauschierarbeiten dar, zumeist Gürtelzierat, der durch eingelegte Silber- oder Buntmetalldrähte und -platten verziert wurde. Häufig tritt... Mehr

  • Halbthurn I. Das kaiserzeitliche Gräberfeld und die Villa von Halbthurn, Burgenland Naturräumliche Voraussetzungen, Prospektion und Vorbericht.

    Dieses Buch stellt die jüngsten Forschungen in der römerzeitlichen Siedlung und im Gräberfeld von Halbthurn im Nordburgenland vor. Der Einsatz von Luftbildarchäologie und geophysikalischer Prospektion brachte archäologische Strukturen auf einem Gebiet von über 20 Hektar zum Vorschein; systematische Feldbegehungen erbrachten wertvolle zusätzliche... Mehr

  • Das bajuwarische Gräberfeld von Schwanenstadt, Oberösterreich

    Das bajuwarische Gräberfeld von Schwanenstadt wurde in den Jahren 1978, 1979 und 1996 vom Oberösterreichischen Landesmuseum teilweise archäologisch untersucht. Vlasta Tovornik, fundierte Kennerin der Frühgeschichte Oberösterreichs, stellt die Grabungsergebnisse zusammen mit allen älteren archäologischen Beobachtungen bei Bau- oder Grabungsarbeiten im Bereich Linzerstraße... Mehr

  • Frühmittelalterliche Flechtwerksteine in Karantanien Marmorne Kirchenausstattungen aus tassilonisch-karolingischer Zeit

    Kunstgeschichte aus dem Frühen MittelalterZahlreiche Flechtbandverzierte Steinfragmente aus dem heutigen Kärnten und aus Osttirol sind beredte Zeugen einer frühmittelalterlichen Periode, die sonst arm an aussagekräftigen Funden ist. Sämtliche Marmorteile aus dem Untersuchungsgebiet werden hier erstmals umfassend vorgestellt und historisch ausgewertet. Die repräsentativ... Mehr

  • Die Awaren am Rand der byzantinischen Welt Studien zu Diplomatie, Handel und Technologietransfer im Frühmittelalter.

    Die mediterrane Welt, vor allem das Byzantinische Reich, war im 7. und 8. Jahrhundert Vorbild für die gesamte westliche Welt. Das zeigt sich nicht zuletzt im Kunsthandwerk, in Tracht und Technologie und damit im archäologischen Fundgut der Zeit. Einen besonderen Stellenwert nimmt... Mehr

  • Das Alchemistenlaboratorium von Oberstockstall Ein Fundkomplex des 16. Jahrhunderts aus Niederösterreich.

    Ein einzigartiger Fundkomplex1980 wurde in Oberstockstall durch Zufall das Inventar eines metallurgischen Laboratoriums aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts entdeckt und sorgfältig archäologisch untersucht. Sigrid von Osten stellt das gesamte Fundmaterial vor und bietet außerdem eine profunde Analyse und historische Interpretation,... Mehr

  • Byzantinische Fundmünzen der Awarenzeit

    Die vorliegende Arbeit dokumentiert die bekannten byzantinischen Fundmünzen und ihre barbarischen Imitationen der Awarenzeit (568–822). Der Katalog enthält alle erreichbaren Angaben zu den Münzen, insbesondere zu den Fundumständen, eine exakte Münzbeschreibung und -bestimmung, die Literatur sowie Fotos von der Vorder- und Rückseite... Mehr

  • Awarenzeitliche Grab- und Streufunde aus Ostösterreich

    Das Werk versucht einen vollständigen Überblick des awarenzeitlichen Siedlungs- und Bestattungswesens im heutigen Ostösterreich zu geben. Durch die Zusammenschau von Grab- und Streufunden und durch die gleichzeitige Bezugnahme auf publizierte Siedlungen aus angrenzenden Regionen wird ein Modell der Besiedlung durch die awarischen... Mehr

  • Das awarenzeitlich-gepidische Gräberfeld von Kölked-Feketekapu A

    In den Jahren 1970/71 wurde im Zuge einer Rettungsgrabung in Kölked, Südwestungarn, ein awarenzeitliches Gräberfeld freigelegt. Es gehört zu den bedeutendsten Fundkomplexen Ungarns. Der vorliegende Band enthält den ausführlichen Katalog der Funde und Befunde sowie die eingehende archäologische und historische Auswertung der... Mehr

1 2