Reihen: Tiroler Wirtschaftsstudien

1 3 4 5

  • Geschichte der Sparkasse der Stadt Innsbruck Das erste heimische Geldinstitut Tirols im Spiegel der politischen und wirtschaftlichen Entwicklung (1822–1958)

    140 Jahre Geschichte der Sparkasse der Stadt Innsbruck seit ihrer Gründung im Jahr 1822 werden in diesem Buch behandelt: die Wandlung der Sparkasse von einer karitativen Anstalt in den Anfängen zum modernen Geldinstitut, der Einfluss der politischen Entwicklung auf das Sparkassegeschäft und... Mehr

  • Hundert Jahre Tiroler Verkehrsentwicklung 1858–1958

    Dieses Sammelwerk bietet einen umfassenden Überblick über die Tiroler Verkehrsentwicklung zwischen 1858 und 1958, wobei Franz Egert und Franz Huter in ihren einleitenden Abhandlungen auch die topographisch-räumlichen und die historischen Grundlagen der Verkehrsbildung auf dem Boden Tirols herausstellen. Der Großteil der Beiträge... Mehr

  • Staatliche Gewerbepolitik in Tirol (1648–1740)

    Ein Beitrag zur Geschichte des Widerstreites zwischen merkantilistischer Idee und liberalistischer Praxis. 1960

  • Die Häfen der nördlichen Adria und ihre Beziehungen zur österreichischen Außenwirtschaft

    Obwohl Österreich relativ nahe am Meer liegt, ist das Land viel stärker davon abgeschnürt als die Schweiz, die durch den Rhein mit Rotterdam verbunden ist, die Tschechoslowakei als Ursprungsland der Elbe und das nach Norden und Osten hin begünstigte Ungarn. So ist... Mehr

  • Aus der Geschichte des Bauhandwerks in Tirol

    Maurer und Steinmetzen, Stuckateure und Zimmerleute standen in früheren Jahrhunderten in einem viel engeren beruflichen Naheverhältnis als heute, und der Meister war vielfach Architekt, Baumeister, Maurer und Steinmetz in einer Person. Erich Egg führt in die Zeit der Spätgotik und des Barock... Mehr

  • Die wirtschaftliche und soziale Lage der Haller Salzarbeiterschaft im 19. Jahrhundert

    Diese Untersuchung befasst sich mit einem staatlichen Bergwerkunternehmen und vor allem mit den darin beschäftigten Menschen. Sie schildert den Betrieb, wie er im 19. Jahrhundert vor der Anwendung modernster technischer Mittel in Berg und Pfannhaus eingerichtet war. Arbeitsverhältnisse, Löhne, Provisionen, Benefizien, Vorrückung,... Mehr

  • Wirtschaftskunde Nord- und Osttirols

    Dieser Band bildet ein umfassendes, klar gegliedertes Nachschlagewerk zur Wirtschaft Nord- und Osttirols bis in die fünziger Jahre. Er behandelt ausführlich die Themenbereiche Raum und Bevölkerung, Land- und Forstwirtschaft, Industrie und Energiewirtschaft, Gewerbe, Handel, Verkehr und Fremdenverkehr, Geld-, Kredit- und Versicherungswesen sowie... Mehr

  • Die Brauereien von Hall in Tirol im 16.–19. Jahrhundert

    Im Weinland Tirol nahm das Brauereiwesen erst im 16. Jahrhundert größeren Aufschwung, als mit Ferdinand II. ein Landesfürst aus Böhmen, einer ausgesprochenen Biergegend, nach Innsbruck kam. Die Zubereitung von Bier ist in Tirol allerdings schon für das Jahr 985 (Olang im Pustertal)... Mehr

  • Hydrographische Studien über den alpinen Inn

    Das Flussgebiet des alpinen Inns erstreckt sich sehr lang gedehnt zwischen den hohen, vergletscherten Zentralketten und den Nördlichen Kalkalpen, wobei es die Alpen an ihrer breitesten Stelle schräg durchdringt. In seinem Verlauf quert das Inntal verschiedenartige Gesteinszonen der Ostalpen, morphologisch und klimatisch... Mehr

  • Saisonwanderer, Schwabenkinder und Landfahrer Die „gute alte Zeit“ im Stanzertal

    Sie waren vor allem Maurer und Steinmetzen, Zimmerleute und Stuckateure oder Architekten und Baumeister wie Jakob Prandtauer, der Schöpfer des Stiftes Melk und wohl berühmteste Sohn des Tales: Tausende von Stanzertalern haben von der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts bis 1914 aus... Mehr

1 3 4 5