Willkommen im Montafon!

Edith Hessenberger, Michael Kasper

Willkommen im Montafon!

Tourismusgeschichte eines Alpentales

    34,90*

    • lieferbar
    • ISBN 978-3-7030-6527-9
    • 396 Seiten, gebunden

    Sommerfrische, Wintersport und Ernest Hemingway: Tourismus im Montafon von den Anfängen bis in die Gegenwart.

    • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
    • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-
    • Auch als Ebook erhältlich
    Artikelnummer: 6527 Kategorien: , , ,

    Sommerfrische, Wintersport und Ernest Hemingway: Tourismus im Montafon von den Anfängen bis in die Gegenwart.

    Der Tourismus prägt das heutige Montafon in all seinen Facetten und mit all seinen positiven wie negativen Auswirkungen. Während der letzten Jahrzehnte entwickelte er sich zu einem der stärksten Wirtschaftszweige im Tal. Doch ist der Tourismus im Montafon kein so junges Phänomen wie man vielleicht meinen möchte.
    In einem großen Bogen wird in diesem Buch die Entwicklung des Tourismus im Montafon von der frühen Neuzeit bis hin zur Gegenwart nachgezeichnet: Von den ersten Wallfahrenden und Forschungsreisenden über die Alpinpioniere und Sommerfrischler sowie das „Kraft durch Freude“-Programm im Dritten Reich bis hin zum Ausbau der Seilbahnanlagen und der Infrastruktur ab 1950, dem Aufkommen von Protestbewegungen und schließlich der Entwicklung hin zur modernen Reisedestination mit einem möglichst breiten Freizeitangebot war es ein langer Weg. Ein Weg, geprägt von Pioniergeist, von Erfolgen, aber auch von Krisen und Kritik: ein Entwicklungsprozess, der noch längst nicht zu Ende ist.

    Edith Hessenberger, Michael Kasper
    Willkommen im Montafon!
    Tourismusgeschichte eines Alpentales
    •  
    •  
    • 34,90*
    • ISBN 978-3-7030-6527-9
    • 396 Seiten, gebunden
    • Erscheinungstermin: 01.07.2020
    • lieferbar
    •  
    • Cover herunterladen (300 dpi)

    Die AutorInnen:
    Edith Hessenberger
    , MMag. Dr., Kulturwissenschaftlerin und Leiterin der Ötztaler Museen. Forschungsschwerpunkte: Geschichte der alpinen Berglandwirtschaft, Tourismusgeschichte, Migrationsgeschichte, Oral History und Erzählforschung.
    Michael Kasper, MMag. Dr., Doktoratsstudium Geschichte, Lehramtsstudien Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung, Geographie und Wirtschaftskunde sowie Katholische Religion in Innsbruck. Seit 2011 kulturwissenschaftlicher Bereichsleiter beim Stand Montafon.