Das Rellstal – Historisches Arbeiten, Leben und Wirtschaften

Michael Kasper, Sophie Röder

Das Rellstal – Historisches Arbeiten, Leben und Wirtschaften

Montafoner Schriftenreihe 31
  • Reihe: Montafoner Schriftenreihe

  • Band: 31

29,90*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7030-6545-3
  • 266 Seiten, gebunden

Das Rellstal – einzigartige Kulturlandschaft und schützenswerter Naturraum

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-
Artikelnummer: 6545 Kategorien: ,

Das Rellstal – einzigartige Kulturlandschaft und schützenswerter Naturraum

Das Rellstal, ein Seitental des Montafons im Gemeindegebiet von Vandans, wird seit Jahrhunderten intensiv landwirtschaftlich genutzt. Aufgrund der intensiven Bewirtschaftung entstand eine einzigartige Kulturlandschaft und zugleich ein schützenswerter Naturraum.


Der vorliegende Band setzt sich interdisziplinär mit der Geschichte und Entwicklung dieses Natur- und Kulturraums auseinander. Fünf Autorinnen und Autoren beleuchten die Entwicklung des Tales aus geologischer, historischer und kulturlandschaftsgeschichtlicher Sicht. Dabei tritt so manche Besonderheit dieser Gebirgsregion zu Tage.

Michael Kasper, Sophie Röder
Das Rellstal – Historisches Arbeiten, Leben und Wirtschaften
Montafoner Schriftenreihe 31
  •  
  • Reihe: Montafoner Schriftenreihe
  • Band: 31
  •  
  • 29,90*
  • ISBN 978-3-7030-6545-3
  • 266 Seiten, gebunden
  • Erscheinungstermin: 16.12.2020
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)

Michael Kasper studierte Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung, Geographie und Wirtschaftskunde sowie Katholische Religion in Innsbruck. Seit 2011 als kulturwissenschaftlicher Bereichsleiter beim Stand Montafon tätig (zuständig für die Montafoner Museen, das Montafon Archiv und kulturgeschichtliche Projekte). Obmann des Heimatschutzvereins Montafon und des Geschichtsvereins Region Bludenz.

Sophie Röder hat Geschichte und Latein an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main studiert und vier Jahre als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten in Frankfurt am Main und Düsseldorf gearbeitet. Seit 2017 ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei den Montafoner Museen.