Endzeit

Horst Schreiber

Endzeit

Krieg und Alltag in Tirol 1945
  • Reihe: Studien zu Geschichte und Politik

  • Band: 26

29,90*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7107-6700-5
  • 588 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

Vielschichtig und perspektivenreich: die erste Gesamtdarstellung zur letzten Phase der NS-Herrschaft in Tirol.

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-
  • Auch als Ebook erhältlich

Vielschichtig und perspektivenreich: die erste Gesamtdarstellung zur letzten Phase der NS-Herrschaft in Tirol.

Horst Schreiber entwirft ein neues, überaus facettenreiches Bild der Endzeit nationalsozialistischer Herrschaft in Tirol. Der Autor beschreibt die Attraktivität und das Grauen des Krieges, Leid und Trauer an der Heimatfront sowie das Kriegsende in den Bezirken und die Befreiung Innsbrucks. Als der Mythos von Hitler verblasst war, regierte das Regime nur noch mit Terror gegen die eigene Bevölkerung. Das Buch untersucht den Blick der Einheimischen auf die US-amerikanischen und französischen Besatzer, auf Tirolerinnen mit intimen Beziehungen zu den ausländischen Befreiern, auf Flüchtlinge und Vertriebene, denen man vorwarf, was man selbst tat: Plündern. Horst Schreiber legt die Erfahrungen unzähliger Menschen offen. Sie zeigen, wie unterschiedlich Verfolgte und Befreite, Täter und Beteiligte, Soldaten und Kriegsgefangene, Frauen und Kinder das Ende des Nationalsozialismus und die Zeit nach dem Krieg erlebten.


Zugleich erschienen als Band 69 der Veröffentlichungen des Innsbrucker Stadtarchivs, Neue Folge.

Horst Schreiber
Endzeit
Krieg und Alltag in Tirol 1945
  •  
  • Reihe: Studien zu Geschichte und Politik
  • Band: 26
  •  
  • 29,90*
  • ISBN 978-3-7107-6700-5
  • 588 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  • Erscheinungstermin: 18.05.2020
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)

Horst Schreiber, Mag. phil., Dr. phil., Universitäts-Dozent für Zeitgeschichte; Leiter von erinnern.at Tirol, Institut für politisch-historische Bildung über Holocaust und Nationalsozialismus des BMBWF; Lehrer für Geschichte und Französisch am Abendgymnasium Innsbruck; Obmann der Michael-Gaismair-Gesellschaft; Herausgeber der Studien zu Geschichte und Politik sowie der Reihe Nationalsozialismus in den österreichischen Bundesländern; Mitherausgeber der Gaismair-Jahrbücher und der sozialwissenschaftlichen Reihe transblick. Initiator der historischen Aufarbeitung der Menschenrechtsverletzungen an Kindern und Jugendlichen in den Heimen des Landes Tirol, Innsbrucks und der katholischen Ordensgemeinschaften; Mitglied der Opferschutzkommission der Stadt Innsbruck.
www.horstschreiber.at; www.heimkinder-reden.at