Anzeiger für die Altertumswissenschaft Band 64 (2011), Heft 1/2

Sebastian Posch, Benno Aukenthaler, Simon M. Zuenelli

Anzeiger für die Altertumswissenschaft Band 64 (2011), Heft 1/2

27,00*

  • kein Nachdruck
  • 64 Seiten, geheftet

Nicht vorrätig

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.

Inhalt von Band 64/2011, Heft 1/2
Neben dem Rezensionsteil enthält dieses Heft auch einen Forschungsbericht:
Nina Aringer, Herbert Bannert, Nicole Kröll: Nonnos von Panopolis, 1. Bericht: Dionysiaka, umfassend im wesentlichen die Jahre 1980-2010



Sebastian Posch, Benno Aukenthaler, Simon M. Zuenelli
Anzeiger für die Altertumswissenschaft Band 64 (2011), Heft 1/2
  •  
  • Reihe: Anzeiger für die Altertumswissenschaft
    Alle Titel der Zeitschrift
  • Band: 64/2011, Heft 1/2
  •  
  • 27,00*
  • 64 Seiten, geheftet
  • Erscheinungstermin: 10.08.2011
  • kein Nachdruck
  •  

Die Schriftleiter

Sebastian Posch, Mag. Dr., ao. Univ.-Prof. i. R., geb. 1936 in Angath/Tirol, promovierte nach der 1964 erfolgten Lehramtsprüfung aus Latein und Griechisch 1966 sub auspiciis, habilitierte sich 1981 und wurde 1991 tit. o. Univ. Prof. und 1997 ao. Univ.-Prof. am Institut für Klassische Philologie (heute Institut für Sprachen und Literaturen, Bereich Gräzistik und Latinistik) der Universität Innsbruck. Forschungsschwerpunkte: Spät- und Mittellatein.

Benno Aukenthaler, Univ.-Ass. Mag., geb. 1985 in Sterzing, ist am Institut für Sprachen und Literaturen, Bereich Gräzistik und Latinistik, der Universität Innsbruck tätig. In seiner Diplomarbeit (2010) beschäftigte er sich mit den Metamorphosen Homers im Spiegel der Zeit (Hintergründe der Debatte um Raoul Schrotts „Homers Heimat" und seine neue Übersetzung der Ilias). Forschungsschwerpunkt: Lateinische Literatur der Spätantike.

Schriftleiter "Didaktische Informationen"

Simon M. Zuenelli, Mag., geb. 1985 in Bozen, ist am Institut für Sprachen und Literaturen, Bereich Gräzistik und Latinistik, der Universität Innsbruck tätig. Seine Arbeit: Andreas von Kreta – Oratio XIII. unter dem Gesichtspunkt schulisch relevanter Aspekte, erschien 2009. Forschungsschwerpunkte: Griechische Literatur der Spätantike, Fachdidaktik der Fächer Latein und Griechisch.