Südtirol und der italienische Nationalismus. Teil 2: Dokumente

Südtirol und der italienische Nationalismus. Teil 2: Dokumente

Quellenmäßig dargestellt von Walter Freiberg

82,00*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7030-0225-0
  • 796 Seiten, gebunden
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-
Artikelnummer: 9225 Kategorien: , , ,

In den zwanziger Jahren nimmt der Faschismus die Italianisierung Südtirols, für das seit 1923 nur noch der Name „Alto Adige“ zulässig ist, in Angriff. Sie findet ihen Höhepunkt im Plan, „die Überbleibsel der Barbareneinfälle“, die sich jeder Assimilierung widersetzen, zur Auswanderung zu bewegen. Die Südtiroler haben „freie Wahl“: zwischen Auswanderung und Assimilation. Unter dem Pseudonym Walter Freiberg hat Kurt Heinricher die vorliegende Untersuchung zum italienischen Nationalismus verfasst. Josef Fontana hat das Werk, überarbeitet und ergänzt, für die Drucklegung vorbereitet. Die zahlreichen Dokumente des zweiten (insgesamt 367 Briefe, Akten, Gesetze, Rapporte, Verträge im originalen und vollen Wortlaut) haben zur Ergänzung und Revision so mancher Position der Zeitgeschichte geführt. Der unten angeführte Preis bezieht sich auf das Gesamtwerk (Teile 1 und 2). Die Teile sind aber auch einzeln erhältlich. Für den Separatbezug gelten die oben angeführten Preise.


Südtirol und der italienische Nationalismus. Teil 2: Dokumente
Quellenmäßig dargestellt von Walter Freiberg