Literatur und Sprache in Tirol. Von den Anfängen bis zum 16. Jahrhundert

Literatur und Sprache in Tirol. Von den Anfängen bis zum 16. Jahrhundert

Akten des 3. Symposiums der Sterzinger Osterspiele (10.-12. 4. 1995)

68,00*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7030-0292-2
  • 454 Seiten, gebunden
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-

Eine sprachlich-literarische Zeitreise von den frühesten rätischen Inschriften bis zu Texten des beginnenden 17. Jahrhunderts.

Fachleute aus Österreich, Italien, Deutschland, Großbritannien und Portugal setzen sich anlässlich des 550. Todestages Oswald von Wolkensteins (gest. 1445) mit der Literatur und der Sprache Tirols bis zur frühen Neuzeit auseinander. Die Spannweite der Beiträge reicht von vordeutschen Schriftdenkmälern, nämlich den rätischen Inschriften des Zentralalpenraums, bis hin zu Texten des beginnenden 17. Jahrhunderts. Die Autoren: Hans Schmeja, Michael Gebhardt, Peter Ernst, Klaus Brandstätter, Brigitte Döring, Egon Kühebacher, Karin Kranich-Hofbauer, Andrea Hofmeister, Wernfried Hofmeister, Brigitte Spreitzer, Fritz Peter Knapp, Alan T. Robertshaw, Ute Schwob, Rainer Gstrein, Werner M. Bauer, Gisela Nocker, Max Siller, Ursula Hennig, Barbara Thoran, Monika Fink, Peter Wiesinger, Franz Josef Schweitzer, Elisabeth De Felip-Jaud, Erwin Koller, Uta Maley.


Literatur und Sprache in Tirol. Von den Anfängen bis zum 16. Jahrhundert
Akten des 3. Symposiums der Sterzinger Osterspiele (10.-12. 4. 1995)