Achilles in Tirol

Achilles in Tirol

Der "bayerische Rummel" 1703 in der "Epitome rerum Oenovallensium" (Tirolensia Latina 5).

34,90*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7030-0386-8
  • 126 Seiten, kartoniert
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-
Artikelnummer: 9386 Kategorien: , ,

1710 erschien in Amsterdam eine anonyme Schrift von 65 Seiten im Druck, die den Titel „Epitome rerum Oenovallensium 1703“ trägt. Die kriegerischen Ereignisse im Tirol des Jahres 1703 („Bayerischer Rummel“) werden mit besonderer Berücksichtigung der Stadt Hall detailliert, jedoch verschlüsselt erzählt: Alle Namen wurden verändert (Tyrolis wird Lothyris) oder ersetzt (Kurfürst Max Emanuel wird zu Achilles), was die Schrift, der kein Auflösungsschlüssel beigegeben war, schwer verständlich machte. Florian Schaffenrath und Stefan Tilg haben den Text nun übersetzt und erklärt und konnten nahezu alle verschlüsselten Begriffe auflösen.


Achilles in Tirol
Der "bayerische Rummel" 1703 in der "Epitome rerum Oenovallensium" (Tirolensia Latina 5).
  •  
  • Reihe: Commentationes Aenipontanae
    Alle Titel der Reihe
  • Band: , Tirolensia Latina 5
  •  
  • 34,90*
  • ISBN 978-3-7030-0386-8
  • 126 Seiten, kartoniert
  • Erscheinungstermin: 27.04.2004
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)