Die Innsbrucker Linie der Thurn und Taxis – Die Post in Tirol und den Vorlanden (1490–1769)

Erika Kustatscher

Die Innsbrucker Linie der Thurn und Taxis – Die Post in Tirol und den Vorlanden (1490–1769)

39,90*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7030-0995-2
  • 492 Seiten, gebunden

Die bislang fundierteste und umfassendste Darstellung zur Geschichte des Postwesens in Tirol.

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern in die EU und die Schweiz. Der Versand ist kostenlos ab EUR 50,-. Ansonsten betragen die Versandkosten EUR 5,-
Artikelnummer: 9995 Kategorien: ,

Die bislang fundierteste und umfassendste Darstellung zur Geschichte des Postwesens in Tirol.

Die Geschichte des Postwesens im historischen Tirol und den Vorlanden ist eng mit dem Innsbrucker Zweig der Thurn und Taxis verbunden. Vom späten 15. Jahrhundert bis zur Verstaatlichung 1769 unterstand die Post der Regie der Freiherren und späteren Grafen aus dieser Familie. Erika Kustatscher schöpft für ihre Darstellung aus einer bis dato unerreicht dichten Quellengrundlage in öffentlichen und privaten Archiven. Die Geschichte des Postwesens wird hier vor dem Hintergrund der fließenden Übergänge von traditionaler zu rationaler Herrschaft und des komplexen Verhältnisses zwischen Landes- und Reichsgeschichte erzählt. Durch den multiperspektivischen Zugang, der sozialgeschichtliche Aspekte ebenso berücksichtigt wie die Verwaltungs- und Verkehrsgeschichte, bietet das vorliegende Werk erstmals eine systematische und methodisch sowie theoretisch reflektierte Zusammenschau zu diesem Thema.

Erika Kustatscher
Die Innsbrucker Linie der Thurn und Taxis – Die Post in Tirol und den Vorlanden (1490–1769)

Erika Kustatscher, Dr., Habilitation für das Fach Österreichische Geschichte an der Universität Innsbruck 2014, derzeit Direktorin des Diözesanarchivs Brixen. Forschungsschwerpunkte: Sozial- und Kirchengeschichte.